25. Oktober 2021

Herr Hausdorf

Hausdorf icon

Eigentlich wollte Herr Hausdorf einmal Lehrer an einer Schule in Norwegen werden. Zu unserem Glück ist er das nicht geworden. Dass er Hühner hält und sich auch sonst im Garten beschäftigt, sind nur einige der lehrreichen Biologiegeschichten, denen ihr im Unterricht gespannt folgen werdet. Immer mit einem passenden Beispiel aus dem Alltag parat, wird es, egal ob in Biologie, Sport oder Chemie nie langweilig. Aber auch neben der Schule ist Herr Hausdorf bei uns aktiv. So kümmert er sich um unsere Schulbienen und die Badminton AG. Was ihr sonst noch über ihn wissen solltet? Lest selbst…

Erinnern Sie sich noch an Ihre erste Woche am Gymnasium Finow und wenn ja, an was?
„Meine „neuen“ Kollegen haben mich damals sehr herzlich aufgenommen!”

Und aus dieser Perspektive, was für einen Tipp würden Sie unseren neuen Siebtklässlern für die ersten Wochen am Gymnasium geben?
„Sich mit den „richtigen“ Leuten zu umgeben und von Beginn an die Schule ernst nehmen. Sie sollten alle Hilfen in Anspruch nehmen und wirklich fleißig sein.”

Was macht denn Ihrer Meinung nach einen guten Schüler, eine gute Schülerin aus?
„Natürlich gute Leistungen oder den Willen dazu. Aber auch die menschliche Komponente ist für mich sehr entscheidend”

Gute Leistungen sind für einige Schüler*innen in manchen Fächern eine Herausforderung. Für viele Schüler*innen ist Chemie ein eher schweres Fach. Was würden Sie Schülern raten, um hier besser durch zu sehen?
„Keine Angst vor Formeln oder der Theorie. Es ist eigentlich alles total logisch, man muss sich nur darauf einlassen.”

Irgendwann in der Schullaufbahn stellt sich die Frage, ob man Biologie weiter macht oder doch lieber Physik oder Chemie wählt, warum ist Biologie so ein wichtiges und tolles Fach?
„Die Biologie umgibt uns überall und ohne geht`s nicht. Wir sind Biologie und natürlich auch die Natur, ohne die wir nicht überleben können.”

Neben der Schule leiten Sie die Badminton AG, wie kam es dazu und was macht man in der Badminton AG?
„Jeder Sportlehrer hat irgendwo sein Steckenpferd. Bei mir ist es halt Badminton. Ich spiele selber gern und habe Spaß es anderen Menschen nahe zubringen. Man sieht schnell Erfolge und es ist anstrengender als viele glauben.”

Hausdorf icon 3

Jetzt kommen wir noch zu ein paar Entweder-Oder-Fragen:

Hausdorf icon 2

„Biologie 🧬“

„Norden 🧭“

„Wanderschuhe 🥾“